DMit Shopfloor Management ist das Führen direkt im Produktionsumfeld gemeint. Der Begriff Shopfloor Management wurde durch Toyota geprägt und ist im Zusammenhang mit dem Toyota Produktionssystem der Dreh- und Angelpunkt für die Sicherstellung einer verschwendungsfreien Wertschöpfung. Im Vordergrund steht die Präsenz der Führungskräfte direkt am Ort des Geschehens. Ein wirksames Shopfloor Management ist ein unabdingbares Mittel, um bereits eingeführte Lean Maßnahmen am Laufen zu halten und weiter zu verbessern. Hierbei stehen nicht einzelne Lean Methoden im Vordergrund, sondern fordert ein diszipliniertes und konsequentes Führen durch die Führungskräfte im Produktionsumfeld. Durch visuelle Instrumente und eine geordnete Kommunikation werden erreichte Ergebnisse täglich bewertet und wo notwendig Verbesserungsmaßnahmen eingeleitet.

Shopfloor Management

Wie ist der Stand in vielen Unternehmen:

  • Eine Mitarbeiterführung findet nicht oder nicht ausreichend statt (Zeitmangel/Qualifikationsdefizite)
  • Die Führungsstrukturen sind häufig sehr flach (ein Meister/Teamleiter betreut > 20 Mitarbeiter; ideal wäre ein Verhältnis von 1/6 oder 1/8)
  • Die Führungskräfte stecken häufig in Meetings oder Fire-Figthing-Projekten anstatt sich um Wertschöpfung kümmern zu können
  • Prozesse werden nicht ausreichend überwacht/bestätigt (Standards fehlen häufig)
  • Durch oftmals fehlende Standards findet eine chaotische Selbstorganisation statt (jeder macht es wie er denkt)
  • Ein strukturierter Problemlösungsprozess ist nicht oder nicht konsequent genug etabliert
  • Führungskräfte haben oftmals Qualifikationsdefizite (wie und mit welchen Werkzeugen führe ich richtig)
  • Die kontinuierliche Verbesserung kommt oftmals zu kurz, obwohl die Ideen der Mitarbeiter sprudeln

 

Einige wichtige Fragen im Zusammenhang mit der Etablierung eines wirksamen Shopfloor Management:

  • Ist das Verhältnis von Führungskräften zu operativen Mitarbeitern sinnvoll gegeben, ansonsten gilt es ggf. neue Führungsebenen einzuführen?
  • Haben die Führungskräfte genügend Zeit um sich mit der Wertschöpfung gemeinsam mit den operativen Mitarbeitern zu kümmern?
  • Besitzen die Führungskräfte die notwendigen Qualifikationsvoraussetzungen, vor allem in der Teamarbeit und der Problemlösung?
  • Wie sensibilisieren und entwickeln wir Mitarbeiter zur Erreichung gesteckter Ziele (z.B. duch visuelle Elemente, Kennzahlen, …)?
  • Existieren Regelkreise für Verbesserungen wo das Expertenwissen der operativen Mitarbeiter bestmöglich genutzt wird?

 

Unsere Dienstleistung(en) zum Thema:

Shopfloor Management Beratung / Unterstützung

Shopfloor Management Schulung / Coaching